Feuchtemessung von Kohle

Kunde:

Stahlwerk (Brasilien)

Produkt:

Kohle

Materialfeuchte:  

2 %

Förderorgan:

Förderschnecke

Einbauort:

unterhalb der Förderschnecke

Wie wurde früher gemessen:

im Labor mit Materialproben

Laut Kunde bietet das M-Sens-System gegenüber der früheren Methoden folgende Vorteile:

  • kontinuierliche Feuchtemessung
  • einfache Nachrüstung
  • günstiger als optische Messverfahren 

Kundennutzen:

  • Qualitätssicherung des Verbrennungsprozesses, je geringer die Materialfeuchte, desto besser der Brennwert der Kohle
  • Kunde erfährt über die Feuchte, wie viel Kohle er seinem Ofen zuführen muss
  • Steuerung des Kohleverbrauches