Filterbruchüberwachung in einer Ex-Zone

Kunde:

Stärkeproduzent (Schweiz)

Produkt:

Quellstärke

geförderte Menge:  

ca. 5 mg/m3

Einbauort:

Reingasleitung nach einem Filter

Wie wurde früher gemessen:

Es war zuvor keinerlei Überwachungsmessung installiert

Kundennutzen:

Es handelt sich hier um eine reine Filterbruchüberwachung in einer Ex-Zone der Kategorie I.
Da der nachgeschaltete Ventilator nicht exgeschützt ausgeführt ist, muss zwingend vermieden werden, dass sich ein zündfähiges Gemisch am Ventilator bildet. –
Der eingebaute ProSens gibt einen Alarm aus, sobald der eingestellte Schwellenwert von 10 mg/m³ erreicht bzw. überschritten wird.
Gleichzeitig werden vor- und nachgeschaltete Aggregate automatisch abgeschaltet.
Der Betreiber der Anlage hat diese Sicherheitsüberwachung von behördlicher Seite auferlegt bekommen.