SWR engineering Newsletter

Sie befinden sich hier:Startseite · Newsletter
 

Newsletter abonnieren

Dusty überwacht
Qualität von Presswerkzeugen

Herstellung von Nahrungsergänzungsmitteln

Ein Nahrungsmittelhersteller produziert Food Supplements in Tablettenform. Je nach Abnutzungsgrad der Presswerkzeuge steigt der Staubgehalt in der Abluft des Pressautomaten. Der Dusty überwacht diesen Staubgehalt und löst bei Überschreitung eines Grenzwertes einen Alarm aus.

Bitte weiterlesen ...

MaxxFlow HTC
als Prallplattenersatz

Herstellung von Düngemitteln

Anwendung des MaxxFlow HTC in der Bergbauindustrie. Beimengung einer Produktkomponente im Rahmen der Herstellung von Düngemitteln.
Der MaxxFlow HTC ersetzt in diesem Fall ein Prallplattensystem.
Der MaxxFlow HTC misst berührungslos und liefert vor allem auch in rauhen Umgebungen zuverlässige Messergebnisse.

Bitte weiterlesen ...

Filterbruchüberwachung
auf der Reingasseite

Staubmessung in der Lebensmittelindustrie

Anwendung des Dusty in der Lebensmittelindustrie. Verarbeitung von Kaffeebohnen. Der Dusty überwacht den Staubgehalt auf der Reingasseite eines Filtersystems.
Bei einem Defekt der eingesetzten Filterschläuche detektiert der Dusty den erhöhten Staubgehalt auf der Reingasseite und löst einen Alarm aus.

Bitte weiterlesen ...

Füllstandüberwachung mit ProGap

Überwachung der Müllschurre

ProGap überwacht den Füllstand in einer Müllschurre. Für einen konstanten Verbrennungsprozess muss der Fallschacht einer Müllschurre permanent gefüllt sein. Die Über- oder Unterschreitung von Grenzständen soll detektiert und angezeigt werden.

Bitte weiterlesen ...

Materialflussüberwachung
mit FlowJam Plus

Kalksteinverarbeitung in einer Versuchsanlage

In einer Versuchsanlage wird die Zerkleinerung von Kalkstein simuliert.
Zwischen zwei hintereinander geschalteten Brechern detektiert der FlowJam Plus
einen Materialstau.
Nach Erkennen des Materialstaus kann die Einstellung der einzelnen Brecher
verändert werden.
Dadurch wird die Feinheit des Materials und der Durchsatz der einzelnen Brecher
angepasst.

Bitte weiterlesen ...

Staubmessung mit AirSafe

Anlagen- und Gebäudeschutz in einer Müllverbrennungsanlage

Anwendung des AirSafe in einer Müllverbrennungsanlage.
Der AirSafe misst die Staubbelastung in der Umgebungsluft eines Filterstaubsilos
und dessen Zuleitungen. Bei Überschreitung von Grenzwerten wird ein Alarm aus-
gelöst, der in der Anlagenwarte sichtbar ist.
Der AirSafe ist im Vergleich zu optischen Messsystemen wartungsarm.
Dies ist eine typische Anwendung des AirSafe im Gebäude- und Anlagenschutz.

Bitte weiterlesen ...

Reingasseitige Staubmessung
mit ProSens

Abluftreinigung einer pneumatischen Förderanlage

Der ProSens wird in dieser Anwendung unter Tage eingesetzt.
Dort misst er die Luftreinheit auf der Reingasseite nach Lagersilos.
Er ist einem Sicherheitsfilter nachgeschaltet und dient dazu,
gesetzlich vorgeschriebene Grenzwerte einzuhalten und die Luftreinheit
unter Tage zu sichern.

Bitte weiterlesen ...

Feuchtemessung mit M-Sens 2

Pressung von Braunkohlebriketts

Anwendung des M-Sens 2 in einem Kohlekraftwerk. Der M-Sens 2 wird bei der Verarbeitung von Braunkohle zu Kohlebriketts eingesetzt. Der Sensor misst den Feuchtegehalt von Braunkohle, bevor diese in einen Röhrentrockner gelangt.
Der M-Sens 2 liefert Daten zur Trocknersteuerung.

Bitte weiterlesen ...

Mengenmessung mit PicoFlow

Abgasreinigung in der Müllverbrennung

Anwendung des PicoFlow bei der Abgasreinigung in einer Müllverbrennungsanlage. Der PicoFlow misst Feststoffmengen bei geringem Feststoff-/Luftverhältnis.
In der geschilderten Anwendung werden zur Abgasreinigung verschiedene Materialien in einen Förderluftstrom eingeblasen und gelangen so in den Abgasstrom, den sie reinigen. Durch die Dokumentation der verwendeten Materialmengen wird die Anlageneffektivität erhöht.

Bitte weiterlesen ...

ProGap überwacht Grenz- und Füllstand

Abbau und Verarbeitung von Gips

Anwendung des ProGap beim Abbau und der Verarbeitung von Gips. Der ProGap überwacht einen sensiblen Prozessbereich bei dem grobes Gipsgestein von einem Förderband in einen Trichter übergeben wird und trägt damit zur Prozesssicherheit bei. Neben dem Grenz- und Füllstand erkennt der ProGap nun auch Befüllströme. Dadurch entfällt eine aufwändige Positionierung von Sender und Empfänger.

Bitte weiterlesen ...

Typische M-Sens 2-Anwendung
in Behälterausläufen

Feuchtemessung mit M-Sens 2 in Biomassekraftwerk

Anwendung des M-Sens 2 in einem Biomassekraftwerk. Feuchtemessung von Asche im Auslauf einer Wirbelschichtfeuerung. Der M-Sens 2 trägt in dieser Anwendung einen großen Teil zur Prozess- und Anlagensicherheit bei. In einem sensiblen Anlagenteil wird die Feuchte von Asche gemessen. Durch die Feuchtemessung mit dem M-Sens 2 werden Anlagenschäden vermieden.

Bitte weiterlesen ...

Zementverarbeitung im Zyklonenvorwärmer

Kontinuierliche Mengenmessung mit MaxxFlow HTC

Anwendung des MaxxFlow HTC in der Zementindustrie. Mengenmessung von Zementpulver zwischen Luftförderrinne und Becherwerk. Der MaxxFlow HTC ersetzt in diesem Fall ein Coriolis-Messgerät. Der MaxxFlow HTC weist im Vergleich zu Coriolis-Messgeräten keine Einbauten im Förderstoff auf, daher wird auch bei Defekt oder Ausschalten des Messgerätes der Materialstrom nicht unterbrochen.

Bitte weiterlesen ...

Produktion von Gipsfaserplatten

Füllstandmessung mit ProGap

Anwendung des ProGap in der Baustoffindustrie. Herstellung von Gipsfaserplatten. Füllstandüberwachung in einem Materialbunker. Der ProGap überwacht in dieser Applikation die Materialzuführung für den Produktionsprozess und ermöglicht einen störungsfreien Prozessablauf.

Bitte weiterlesen ...

Filterbruchüberwachung
im Reingaskanal mit Dusty Ex

Verarbeitung von Fotoinitiatoren in der Chemieindustrie

Anwendung des Dusty Ex in der Chemieindustrie. Fertigung und Verarbeitung von Fotoinitiatoren. Überwachung des Reingaskanals auf Filterbruch.
Der Dusty dient hier als Erweiterung zum "Polizeifilter", und hilft Umweltauflagen einzuhalten und Umweltschäden zu vermeiden.

Bitte weiterlesen ...

Mengenmessung mit SolidFlow

Abgasmessung in der Müllverbrennung

Anwendung des SolidFlow in der Müllverbrennung. Der SolidFlow misst die Menge von Herdofenkoks, welcher zur Abgasreinigung beigemengt wird. Das Signal des SolidFlow dient zur Regulierung einer Dosierschnecke. Durch die genaue Messung wird eine Unter- oder Überdosierung im Prozess vermieden.

Bitte weiterlesen ...

Kontinuierliche Mengenmessung mit MaxxFlow HTC

Herstellung von Gipskartonplatten

Anwendung des MaxxFlow HTC in der Baustoffindustrie. Beimengung von Ton
im Rahmen der Herstellung von Gipskartonplatten. Der MaxxFlow HTC ersetzt
in diesem Fall ein Prallplattensystem. Das zu messende Material verursachte
bei der herkömmlichen Messung Verschmutzungen und Anbackungen.
Der MaxxFlow HTC misst berührungslos.

Bitte weiterlesen ...

Schutz von Produktionsanlagen
Staubmessung mit AirSafe

Typische Anwendung des AirSafe im Bereich Maschinen- und Anlagenschutz

Anwendung des AirSafe in der Baustoffindustrie. Überwachung von Produktionsanlagen und Räumlichkeiten. Bei Leckagen von Rohrleitungen werden agressive Stäube freigesetzt. Um Beschädigungen der Anlage zu vermeiden, detektiert der AirSafe diese Stäube. So können Schäden rechtzeitig festgestellt und die Anlage abgeschaltet werden. Typische Anwendung des AirSafe im Bereich Maschinen- und Anlagenschutz.

Bitte weiterlesen ...

Feuchtemessung mit M-Sens 2
Sensorauswahl mit Easy-Tester

Betrieb einer Trockenanlage für Klärschlamm in einem Zementwerk

Anwendung des M-Sens 2 in der Zementindustrie. Überwachung und Steuerung einer Trockenanlage, in der Klärschlamm getrocknet wird. Der Klärschlamm dient als Brennmaterial zum Betrieb eines Ofens, in dem Zement zu Klinkern gebrannt wird.
Die Trocknung des Klärschlamms dient zur Erhöhung des Brennwerts. Verwendung des Easy-Tester zur Auswahl des korrekten Sensors.

Bitte weiterlesen ...

Durchflussüberwachung mit SlideControl

Abfüllen von Zement in einer Sackabfüllanlage

Anwendung des SlideControl in der Zementindustrie.
Abfüllen von Zement in einer Sackabfüllanlage.
Der SlideControl überwacht den Materialfluss am Anfang einer Kette von diskontinuierlichen Fördergeräten, bestehend aus Förderschnecken, Förderbändern und einem Becherwerk. Mit Hilfe des SlideControl wird die Materialverfügbarkeit in der Sackabfüllanlage gesichert, dadurch Vermeidung von Stand- oder Wartezeiten.

Bitte weiterlesen ...

Materialflussüberwachung
mit FlowJam

Produktion von Putzträgerplatten

Anwendung des FlowJam in der Baustoffindustrie. Produktion von Putzträgerplatten. Zement wird mit Hilfe mehrerer hintereinander geschalteter Schneckenförderer von einem Silo zum Produktionsort transportiert. FlowJam erkennt, ob Material fließt und generiert ein visuelles Signal am Arbeitsplatz, wenn Materialfluss unterbrochen ist. Der Anlagenbetreiber kann reagieren und somit Wartezeiten oder Unterbrüche vermeiden.

Bitte weiterlesen ...

Feuchtemessung mit M-Sens 2

Verarbeitung von Holzabfällen in der Pelletproduktion

Anwendung des M-Sens 2 in der Produktion von Pellets.
Zerkleinerte Holzabfälle, die zur Pelletproduktion verwendet werden,
werden in einem Ofen getrocknet.
Nach der Trocknung wird während des Weitertransports durch eine Schnecke
der Feuchtegrad des Materials durch den M-Sens 2 gemessen.
Das Messsignal wird direkt zur Steuerung des Trockenvorgangs verwendet.
Dadurch wird der Prozess vereinfacht und die Produktqualität erhalten.

Bitte weiterlesen ...

Notfallabschaltung mit AirSafe

Filtern von Stärke in einem Sichter

Anwendung des AirSafe in der Lebensmittelindustrie.
Notfallabschaltung eines Sichters.
Bei Überlastung des Sichters tritt eine erhebliche Staubentwicklung auf -
diese wird durch den AirSafe detektiert.
Über das Signal des AirSafe an die Anlagensteuerung
wird der Sichter abgeschaltet.
Typische Anwendung des AirSafe im Bereich Anlagenschutz.

Bitte weiterlesen ...

Feuchtemessung mit M-Sens 2

Verarbeitung und Trocknung von Pigmenten

Anwendung des M-Sens 2 in der chemischen Industrie bei einem Farbenhersteller.
Pigmentschlamm dient als Rohmaterial zur Herstellung von Pigmenten.
Der Feuchtegehalt des Rohmaterials wird nach der Trocknung gemessen.
Mit dem so erhaltenen Signal wird der Trockenvorgang gesteuert.
Dadurch kann die Materialqualität gesichert werden.

Bitte weiterlesen ...

Mengenmessung mit SolidFlow

    Beimengung von Eisen(II)-sulfat in Zementwerken

    Anwendung des SolidFlow in der Zementindustrie.
    Mengenmessung von Eisen(II)-sulfat im Freifall in der Rohrleitung.
    Dosierung von Eisen(II)-sulfat zur Reduktion von Chrom (VI),
    dadurch Vermeidung von Hautreaktionen bei Kontakt mit Zement.
    Anhaften des Materials wird verhindert, durch den Einsatz einer Teflonhülse.


    Bitte weiterlesen ...

     
     

    Welche Messtechnik-Produkte interessieren Sie? (Quickfinder)