Zum Inhalt springen Menü

Sie sind hier:

Nico 15/30 - Radarsensor zur kontinuierlichen Füllstandmessung

  • kontinuierliche Füllstandmessung
  • auch unter schwierigen Prozessbedingungen
  • einsetzbar bei einer Vielzahl von verschiedenen Materialien
  • bei Füllstandmessung in Behältern bis zu 15 m bzw. 30 m Höhe
  • Füllstandmessung von verschiedenen Materialien, unabhängig von deren Körnung oder Zusammensetzung

Einsatzbereiche

Die Radarsensoren Nico 15 und Nico 30 ermöglichen die kontinuierliche Füllstandmessung von Schüttgütern auch unter schwierigen Prozessbedingungen.
Sie werden eingesetzt bei einer Vielzahl von verschiedenen Materialien, unabhängig von deren Körnung oder Zusammensetzung. Staubentwicklung, Befülllärm oder Temperaturschwankungen beeinflussen das Messergebnis nicht.

Die Sensoren eignen sich zur Füllstandmessung in Behältern bis zu 15 Meter (Nico 15) bzw. 30 Meter Höhe (Nico 30).

Durch die sehr gute Fokussierung der Signale haben Siloeinbauten oder Anhaftungen an der Behälterwand keinen Einfluss.

Funktion

Extrem kurze Mikrowellenpulse werden vom Antennensystem auf das zu messende Produkt abgestrahlt, von der Füllgutoberfläche reflektiert und vom Antennensystem wieder empfangen.
Sie breiten sich mit Lichtgeschwindigkeit aus. Die Zeit vom Senden bis zum Empfangen der Signale ist proportional zum Füllstand im Behälter.

Ein spezielles Zeitdehnungsverfahren ermöglicht die sichere und genaue Messung der extrem kurzen Zeiten. Die Radarsensoren arbeiten mit geringer Sendeleistung im K-Band-Frequenzbereich. Die bewährte Signalverarbeitung sorgt für eine sichere Detektion des Füllstandes. Ein Abgleich bei leerem und vollem Behälter ist nicht notwendig.
 

System und Auswahl

Die Sensoren sind jeweils Kompaktsensoren, die kein weiteres Auswertegerät benötigen. Die Geräteauswahl erfolgt in erster Linie anhand der gewünschten Reichweite und der Prozessbedingungen. Beide Gerätetypen sind als Zweileiter- oder Vieleitergerät verfügbar.

Montageanleitung

Messungen mit Flanschmontage

Für die Montage des Nico 15 auf einem Stutzen steht ein entsprechender Überwurfflansch für DN 80 sowie ein geeigneter Adapterflansch zur Verfügung.

 

 

Messungen mit Schwenkhalterung

Ist eine Montage in der Silomitte nicht möglich, kann der Sensor mit Hilfe einer optionalen Schwenkhalterung zur Behältermitte ausgerichtet werden.
Die nachfolgende Darstellung gibt einen einfachen Überblick über die Bestimmung des erforderlichen Neigungswinkel.

 

 

Messungen mit Montagebügel

Der Montagebügel ermöglicht die einfache Befestigung an der Behälterwand oder der Silodecke. Er ist geeignet zur Montage an Wand, Decke oder am Ausleger.
Vor allem bei offenen Behältern ist dies eine sehr einfache und effektive Möglichkeit, den Sensor auf die Schüttgutoberfläche auszurichten.

 


Bedienung

Die Einstellung und Bedienung der Sensoren erfolgt über das Anzeige- und Bedienmodul.
Das steckbare Modul dient zur Messwertanzeige, Bedienung und Diagnose.
Es ist mit einem beleuchteten Display sowie den entsprechenden Bedientasten ausgestattet.

Technische Daten

Applikationsbeispiele

Keine Nachrichten verfügbar.

Weitere Füllstandmessgeräte