Zum Inhalt springen Menü

Sie sind hier:

AirSafe 2 - Kontinuierliche Staubmessung der Umgebungsluft mit Lüfterüberwachung

Überwachung der Staubkonzentration in Gebäuden, Produktionshallen, Siloeinhausungen, Kesselhäusern oder am Arbeitsplatz.

Die neue Generation des AirSafe ist ein kompaktes, zuverlässiges, genaues und vielseitiges Staubüberwachungsgerät für die Umgebungsluft.

  • Zur Vermeidung von Staubexplosionen
  • Staubkonzentrationen an Arbeitsplätzen werden kontinuierlich überwacht.
  • Möglicher Staubaustritt aus Anlagenteilen wird schnell erkannt.
  • Staubkonzentrationen, die möglicherweise zur Gefährdung der Mitarbeiter führen, werden mit dem AirSafe 2 frühzeitig und zuverlässig erkannt.
  • Verfügbar für Anwendungen in Zone 22 Staub (EX 3D).
  • Dank der Lüfterüberwachung kann zu jeder Zeit sichergestellt werden, dass die Signale belastbar sind.

Produktvideos

Einsatzbereiche

Elektrodynamische Sensortechnologie von ENVEA-SWR hat sich zur Messung der Staubkonzentration in Prozessanlagen tausendfach bewährt.
Mit dem AirSafe 2 steht nun ein Messgerät zur Verfügung, welches die Staubkonzentrationen in der Umgebungsluft in Gebäuden, Produktionshallen, Siloeinhausungen, Kesselhäusern oder am Arbeitsplatz kontinuierlich überwachen kann.

Der AirSafe 2 verfügt nun über die Funktion eines Lüfterüberwachungssystems, das über einen Lüfterausfall informiert und so die Zuverlässigkeit des Sensors erheblich verbessert.
Der AirSafe 2 überwacht die Umgebungsluft auf vorgegebene Grenzwerte.
Zum Beispiel um die Entstehung von Staubexplosionszonen zu vermeiden, oder um unbemerkte Staubaustritte aus Anlagenteilen zu detektieren.
Staubkonzentrationen, die möglicherweise zur Gefährdung der Mitarbeiter führen, werden mit AirSafe 2 frühzeitig und zuverlässig erkannt.

Funktion

Der AirSafe 2 besteht aus einem Strömungskanal in dem ein elektrodynamischer Staubsensor integriert ist.
Durch das Ansaugen von Luft in den Strömungskanal wird ein Luftstrom von
ca. 100 m3/h erzeugt.
Vom Luftstrom getragene Staubpartikel, die am Sensor vorbeiströmen, erzeugen einen Ladungstransfer, wodurch ein Messsignal generiert wird.
Das Messsignal wird in ein elektrisches Signal umgewandelt, welches als Relaisschaltung und 4 ... 20 mA-Signal ausgegeben werden kann.

System

Der AirSafe 2-Strömungskanal hat eine Länge von 500 mm und einen Durchmesser von 100 x 100 mm.

Das neue Design des AirSafe 2 ermöglicht eine schnelle und einfache Reinigung, was es auch in sehr staubigen Umgebungen oder bei anbackendem Material zu einer perfekten Lösung macht.
Der integrierte Staubsensor verfügt über einen Relaisausgang, einen aktiven 4…20 mA- Analogausgang sowie ModBus RS 485-Anschlussmöglichkeiten.
Der Messbereich des Sensors liegt zwischen 0,1 und 150 mg/m3.
Das Gerät wird mit einer voreingestellten Alarmschwelle ausgeliefert, deren Schaltpunkt bei etwa 25 mg Staub* pro m3 liegt. Der Grenzwert kann vom Kunden selbst eingestellt werden.

Optional kann die Alarmstufe auf ein bestimmtes Staublevel kalibriert werden. Mit der Visualisierungssoftware können bis zu 10 Sensoren angezeigt und gespeichert werden. Die aufgezeichneten Daten können mit diversen Programmen ausgewertet werden, wie z.B. Excel.

 

* kann von der Staubart abhängig sein.

Montageanleitung

Der AirSafe 2 kann innerhalb eines Raumes an beliebigen Orten platziert werden.
Mit Ausnahme von zu hohen Umgebungstemperaturen (max. 60 °C) müssen Abstände zu Aggregaten oder Wänden nicht beachtet werden.

Mit Hilfe der dafür vorgesehenen Halterungen ist der AirSafe 2 zur Wandmontage geeignet.

Technische Daten

Applikationsbeispiele

Notfallabschaltung mit AirSafe
Artikel lesen
Schutz von Produktionsanlagen
Artikel lesen

Weitere Messgeräte zur Staubmessung