Zum Inhalt springen Menü

Sie sind hier:

Anwendungsnewsletter 04/2020

Staubüberwachung von PVC-Staub mit AirSafe 2

Vermeidung eines ATEX-Bereichs

Die Anwendung

Bei einem Hersteller von PVC-Pulver werden in der Abfüllanlage Bigbags mit Pulver befüllt.
Die ATEX-Richtlinien des Unternehmens besagen, dass im Bereich von 5 m rund um die Abfüllung die StaubEx-Zone 22 definiert ist. Das zündfähige Gemisch von PVC-Pulver liegt bei 60 g/m3. Dies kann im schlimmsten Fall passieren, wenn ein Bigbag reißt oder das Material daneben rieselt.

Prozessdaten

Kunde: Hersteller von PVC-Pulver
Material: PVC-Pulver
Einbauort: Oberhalb der möglichen Staubquelle
Funktion: Staubüberwachung zur Vermeidung eines ATEX-Bereichs

Die Lösung

Der AirSafe 2 überwacht die Staubkonzentration in der Umgebungsluft, z. B. in Gebäuden, Produktionshallen, Siloeinhausungen oder Kesselhäusern.

Im beschriebenen Prozess wurde der Sensor in der Nähe der zu vermutenden Staubquelle platziert. Die Abfüllanlage kann damit permanent überwacht werden.
In dieser Applikation wurde ein Sensor eingesetzt, der für den Einsatz in der StaubEx-Zone 22 geeignet ist. Es wurde ein Schaltpunkt bei 15 g/m3 vorkalibriert, wodurch im Falle eines gerissenen Bigbags eine zuverlässige Abschaltung der Anlage über das Sensorrelais erfolgt, bevor eine zündfähige Konzentration des Materials erreicht ist.

Der Anwendernutzen

  • Vermeidung von Ex-Zonen
  • Vermeidung frühzeitiger Abschaltung der Anlage
  • Schutz der Mitarbeiter: Staubkonzentrationen, die möglicherweise zur Gefährdung der Mitarbeiter führen, werden frühzeitig und zuverlässig erkannt